ASKÖ

die bewegende Halle

Das Haus steht allen Bewegungswilligen offen, es versucht Inhalte zu transportieren beziehungsweise zu vermitteln und hilft Menschen bei psychischem und physischem Ausgleich.
Es dient gleichermaßen Vereinen, Gruppen und Organisationen wie Einzelpersonen. Es darf seine Tätigkeit nach außen tragen und die Energien im Inneren freistellen.

Das Projekt verfolgt die Umsetzung eines Gedankens, welcher ursächlich mit dem Thema verbunden ist, nämlich der Bewegung. Schon im Leitsatz der Vereinigung WIR BEWEGEN ÖSTERREICH kommt dieses zum Ausdruck und gibt somit auch einiges vor. Vom Eintritt in das Gebäude bis zum Verlassen bewirkt jegliche Anstrengung eine gewisse Bewegung.


Architektur: Halm Kaschnig Wührer-2008  KPZT: Tragwerksplanung Holz Beratung: Dr. Andreas Trummer Dokumenation: Nextroom   halm.kaschnig.wührer

.

Zurück

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihren Besuch effizienter und benutzerfreundlicher zu machen. Weiterlesen …