Haus am See

Brettsperrholz unter fibreC Fassade

Ein Grundstück direkt am See, ein steiler Hang, nur vom Osten erreichbar, im Westen der Wald, im Süden das Wasser. Ein Stück unberührte Natur.
Das Raumprogramm, von der Größe dreier Einfamilienhäuser, fordert einen sensiblen Umgang mit der Baumasse. Die vorgeschlagene funktionale Trennung in Privatbereich und Gästebereich wird durch eigenständige Baukörper erreicht. Basis ist eine massive Sockelzone, aufgemauert aus Stein. Die neu geschaffene Hangkante bietet Platz für Wohn- und Gästehaus, die leicht darüber schweben *). Das Bootshaus, das dritte im Bunde, schwebt über der natürlich gewachsenen Uferkante und vervollständigt das Gebäudeensemble. Der Umraum der Häuser und die Sockelzone aus Stein verschmelzen mit der Landschaft - was bleibt sind drei Häuser - freistehend , gleich in Erscheinungsform und Materialität. (Text Architekten)

Architektur: Hohengasser-Wirnsberger-2009  KPZT: Tragwerksplanung Holz  Holzbau: Plankensteiner Auszeichnung: Holzbaupreis Kärnten 2011 Dokumentation: Nextroom

*) diese Herausforderung nahmen wir gerne an

.

Zurück

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihren Besuch effizienter und benutzerfreundlicher zu machen. Weiterlesen …